***Gewinnt eine Wildcard für “The Game Over”***

4. November 2011

Der große Blöff geht in die Verlängerung und heißt in diesem Jahr “The Game Over”. Im letzten Jahr hatte das erste true fruits Pokerturnier Premiere und war so ein Riesenspaß, dass alle nach Verlängerung schrien. Professionelle Pokertische mit ausgebildeten Dealern, die keine Gnade kennen sorgen auch dieses Jahr für erhöhten Puls und Herzklopfen. Wie im letzten Jahr wird es auch in diesem Jahr fette Preise geben. Wer es an den Finaltisch schafft, geht auf jeden Fall nicht mit leeren Händen nach Hause.  Gezockt wird unter anderem um einen LED-Fernseher in XXL, ein iPad2, eine Nespresso Maschine und viele andere geile Preise. Im letzten Jahr waren die Pokeranfänger die Mehrheit und kickten mit wenig Erfahrung die “Profis” von den Tischen bis die Pokerjungfrau Christian nach vier Stunden den Hauptgewinn absahnte.

In diesem Jahr könnt ihr bei dem nervenaufreibenden Turnier dabei sein. Wir verlosen eine Wildcard für “The Game Over”.  Die Wildcard gilt für zwei Personen und beinhaltet bereits für beide Personen den Einsatz von 25 Euro. Eine Übernachtung im Doppelzimmer in einem Bonner Hotel gibt es noch oben drauf. Die Anreise erfolgt auf eigene Kosten. “The Game Over” findet am 18.11.2011 in unserem Bonner Büro statt. Einlass ist um 18 Uhr! Für Getränke und Häppchen ist natürlich auch gesorgt.

Was ihr tun müsst, um die Wildcard zu gewinnen? Schickt uns ein Bild mit Eurem coolsten Pokerface an . Unter allen Einsendungen suchen wir das abgebrühteste Zockergesicht aus. Einsendeschluss ist der 15.11.2011. 

Ein paar Eindrücke vom letzten Jahr, findet ihr auf unserer facebook-Seite.

And now: Enjoy the official announcement:
 

Der tu tutz Pulli

25. Oktober 2011

Selbst als Erwachsener stolpert man schon mal über das Wort true fruits oder noch ein wenig schwieriger für die Fortgeschrittenen: true fruits smoothies, true fruits crisps, true fruits juice. Eine kleine akrobatische Leistung für das Sprachorgan. Kinder machen es sich das Leben sprachlich auf jeden Fall leichter leichter und reden von der Welt wie sie ihnen gefällt. So auch Noah, der aus true fruits einfach tu tutz  macht. Weil das so goldig klingt und Noah ein großer tu tutz Fan ist, hat er zum letzten Geburtstag seinen eigenen Fan-Pulli bekommen. Der kam bei vielen so gut an, dass wir noch ein paar zusätzliche Pullis für den Online-Shop gemacht haben. Allerdings wirklich nur ein paar – genau genommen zehn Stück. Schnelles Zugreifen ist also ratsam, denn weitere Pullis sind erst einmal nicht geplant.

Den Kapuzenpulli gibt es mit Kängurutasche in einem knalligen Blau und passt allen kleinen tu tutz Fans, die zwischen 18 und 24 Monate alt sind. Einfach auf das Bild klicken und schon landet ihr in unserem Online-Shop.


 

 

Und jährlich grüßt der Ehrenpreis

24. Oktober 2011

We did it – once again! Zum vierten Mal in Folge gab es für uns den Bundesehrenpreis für Fruchtgetränke. Jedes Jahr zeichnet das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) Hersteller von Fruchtgetränken mit dem Bundesehrenpreis aus. Verliehen wird der Preis an Unternehmen, die richtungsweisende Maßstäbe für Qualität, Geschmack und Genuss setzen. Der Preis ist die höchste Auszeichnung, die jährlich an deutsche Lebensmittelproduzenten verliehen wird. „Aus diesem großen Teilnehmerkreis als einer der Besten hervorzugehen, unterstreicht, dass das Unternehmen zu den deutschen Spitzenbetrieben der Ernährungsbranche zählt“, lobte Ministerialdirektor Dr. Seegers.
 

Für uns ist die Auszeichnung immer wieder eine Ehre, denn sie zeigt, dass wir seit vier Jahren kontinuierlich an unserer Qualität festhalten und nicht umsonst die qulitativ besten und hochwertigsten Früchte einkaufen. Qualität steht für uns an oberster Stelle. Das klingt schon fast dogmatisch, resultiert aber nur aus unserem eigenen Anspruch an Lebensmittel.

Ohne Banane, aber mit ganz viel Kakao

26. September 2011

Liebe Energy-Fans, wir haben eine traurige Nachricht für Euch, denn es wird den Energy in seiner ursprünglichen Form nicht mehr geben… Bums, das saß! Wir sehen es förmlich vor uns: das enttäuschte Gesicht, die herabhängenden Schultern, die eingesackten Beine und die Gedankenblase “Die spinnen doch, die true fruitsler”. Wir erfüllen aber damit sehr vielen Smoothie-Fans einen Wunsch, denn bei Messen und Veranstaltung haben wir gemerkt, dass viele irritiert sind, wenn man sagt, dass in dem Smoothie Guraná enthalten ist und er damit die vergleichbare Wirkung einer Tasse Kaffee hat. Die meisten achten doch eher auf den fruchtigen Aspekt bei einem Smoothie und weniger auf den wachmachenden Nebeneffekt. Das hat uns ins Grübeln gebracht. Spaßeshalber haben wir mal bei einer Mischung das Guaraná im Energy weggelassen und herauskam ein Smoothie, der extrem erfrischend, süß und lecker war.

Der alte Energy wird nun wie die übigen Smoothies nach der Farbe benannt und heißt ab jetzt red und reiht sich in die Farbpalette ein. Er enthält weiterhin Kakaofrucht und edle Williamsbirne und ganz wichtig: er ist auch weiterhin bananenfrei. Für alle, die keine Banane mögen!

 

Neu im Shop: Das true fruits Shirt designed by Strenesse Blue

15. September 2011

Viele von Euch haben immer wieder gefragt, wo man denn das true fruits Shirt designed by Strenesse Blue kaufen kann. Bislang war unsere Antwort immer, dass es im Handel leider nicht erhältlich ist. Das ist es auch immer noch nicht, dafür gibt es das coole Shirt nun ganz exklusiv im Online-Shop. Und nicht nur die Frauen können sich darüber freuen, auch für die Männer gibt es das Shirt in der Einheitsgröße L. Für die Mädels gibt es das Shirt im angesagten Oversizelook in der Größe “One-Size-fits all”. Die heißen Top-Models sind übrigens Sarah und Jens aus unserem Team, die netterweise für uns vor der Kamera gepost haben. Ein Klick auf das Bild und ihr gelangt direkt zum Shop:

Der Erlös des Shirts wird von uns komplett an einen guten Zweck gespendet. Da wir aus einem Studentenprojekt hervorgegangen sind, wissen wir wie wichtig Bildung ist. Deshalb unterstützen wir mit den Shirts die Initiative „Teach First Deutschland“. Teach First fördert die Schulbildung von Kindern und Jugendlichen mit schlechten Startbedingungen, indem zusätzliche Lehrkräfte (Fellows) Schüler individuell fördern und unterstützen. Die Schüler erleben Lernfortschritte, die ihnen neues Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit geben. Mehr Infos zur Initiative, gibt es hier

Unser neuer Online-Shop

1. September 2011

Unsere Marketingfrauen machen zur Zeit täglich Purzelbäume und freuen sich über den neuen Online-Shop, der Anfang August online gegangen ist. Man kann nämlich nun die Crisps auch online bestellen und für den Anfang gibt es sogar ein Probierpaket zum Vorzugspreis. Mit der Zeit werden immer mehr Produkte im Online-Shop erhältlich sein, allerdings wollen wir da noch nicht so viel verraten, denn da sind ein paar echte Prachtteile in Planung.

 

Nur die Smoothies werden wir auch in Zukunft nicht online anbieten. Das liegt an der Empfindlichkeit von Frischeprodukten, die Smoothies nun mal sind, denn bei ihnen darf die Kühlkette bei der Anlieferung nicht unterbrochen werden. Man kann da zwar mit Styroporkartons und Kühlakkus arbeiten, aber das ist eher suboptimal, denn bereits bei dem Versand von Gewinnpaketen merken wir, dass die betreffende Person bei der Anlieferung nicht zu Hause ist, das Paket wieder an uns zurückgeschickt wird oder ein Nachbar das Paket entgegen nimmt und erst nach ein paar Tagen dem richtigen Empfänger übermittelt. Da der Kühlakku nur eine begrenzte Zeit das Paket kühlt, werden die Smoothies warm. Die Folge sind Reklamationen, schlechte Ware und Unmut bei den Bestellern. Da die Smoothies schon einiges auf die Waage bringen, müssten wir die dann teurer verkaufen beziehungsweise eine Versandpauschale festlegen, die nicht ohne wäre. Außerdem kann es auch vorkommen, dass die Flaschen zerbrochen bei dem Empfänger ankommen, da mit den Paketen nicht gerade sanft umgegangen wird. Wir polstern die Gewinnpakete deshalb schon immer doppelt und dreifach, aber trotzdem passiert es, dass mal eine Flaschen kaputt geht und für Sauerei im ganzen Päckchen sorgt.

Damit auch alle weiterhin mit ihren Bestellungen zufrieden und glücklich sind, beschränken wir das Angebot erstmal auf die Crisps, aber wie gesagt es kommt noch mehr und schon der Gedanke daran, lässt die Marketingmädels neben Purzelbäume auch Ratschläge machen.

Matheleistung 2.0

25. August 2011

Unglaublich, wie viele von Euch bei unserem kleinen Matherätsel mitgemacht haben. Die Aufgabe hatte es aber auch in sich: Ausgangsbasis war ein Kreis mit dem Durchmesser 95mm, der in 3 gleichgroße Kuchenstücke aufgeteilt wird. In diesem Kreis haben wir die Maße der flächenmäßig größtmöglichen Rechtecke in den jeweiligen Kuchenstücken gesucht. Die meisten von Euch haben es über den Satz des Pythagoras versucht, doch die Lösung erfolgt über einen anderen Weg. Hier ein Dank an Max, der uns netterweise seine Erklärung zur Verfügung gestellt hat. Alle, die nicht Mathe Leistung hatten, empfehlen wir sich wieder anderen Dingen zu widmen, denn gleich schlackern Euch die Rechenohren:

 

Wenn ihr jetzt verzweifelt auf Euren Bildschirm starrt, dann können wir Euch beruhigen, denn uns ging es nicht anders. Von uns hat keiner das Rätsel gelöst und nur unsere Mathejoker konnten uns weiterhelfen. Die richtige Antwort lautet: Das größtmögliche Rechteck eines Kuchenstückes hat die Fläche 13,02 Quadratzentimeter (gerundet). Gewonnen haben deshalb Vera, Max und Matthias. Herzlichen Glückwunsch, ihr Mathe-Cracks. Das Ganze sieht dann übrigens so aus:

Eure Stimme zählt

8. August 2011

In diesem Jahr wurden wir als “Ausgezeichneter Ort” im bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerb “365 Orte im Land der Ideen” ausgezeichnet. Der Wettbewerb prämiert Ideen und Projekte, die einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten. Die Schirmherrschaft übernimmt dabei kein geringerer als Bundespräsident Christian Wulff. Der Preis wurde uns bereits offiziell bei unserem fünfjährigen Firmenjubiläum überreicht. Nun geht es einen Schritt weiter. Es gibt nämlich in diesem Jahr erstmalig die Chance einen Publikumssieger zu wählen.

Wenn ihr uns bei der Wahl zum Publikumssieger unterstützen wollt, dann klickt auf das Bild und stimmt für uns ab. Wenn ihr das sogar täglich bis zum 21. August macht, hilft uns das noch mehr, denn jede Stimme zählt und jeder kann einmal täglich seine Stimme abgeben. Wir freuen uns über Eure Unterstützung!

Mein Tag bei true fruits

11. Juli 2011

Hallo,

ich bin der Philipp und bin heute bei true fruits als Schüler Praktikant, weil wir von der Schule ein Pojekt haben “Arbeiten für Afrika”. Wir machen für einen guten Zweck einen Tag lang  ein Schnupperpraktium. Als erstes habe ich die Gründer, Inga Nic und Marco von true fruits kennen gelernt.

Danach habe ich meinen ganz eigenen Smoothie kreiert “Der Exot” - hat sehr viel Spaß gemacht,  leider darf  ich euch nur ein paar Zutaten sagen: es kommt Mango, Mandarine und Banane hinein. Die anderen sind noch geheim.   :D

Ich habe auch auf facebook ein Bild von meiner Kreation gepostet, falls ihr euch es anschauen wollt, dann klickt einfach auf die true fruits Seite. Ihr könnt ja auch einfach den gefällt mir Button anklicken.

Liebe Grüße, PhilippL

Summer Reloaded: der neue white + Lemongras

6. Juli 2011

Ein Schmetterling kann einen Orkan auslösen und eine Prise Lemongras kann einen Smoothie vor der Auslistung bewahren. So kann man die Geschichte des white kurz und knapp zusammenfassen. Wir haben ja schon öfters darüber berichtet, dass es der white in der Welt der Exoten und Schönen schwer hat, denn bislang war er weniger extravagant und sah auch nicht wirklich hübsch aus. Was an der Ananas liegt, weil die ihr egoistisches Eigenleben führt und sich ungern mit anderen Früchten mischt, so dass der Smoothie schnell ausklart. Trotzdem ist die Mischung von Ananas und Kokosnuss ein wahrer Gaumentraum, deshalb lieben auch alle den white bei Verkostungen oder Events. Damit sein Lebensraum auch weiterhin geschützt bleibt und ihm nicht die Auslistung droht, haben wir noch mal an der Rezeptur gefeilt und sind auf eine weitere Zutat gestoßen: Lemongras. Das asiatische Lemongras gibt der karibischen Geschmackskombination Ananas, Kokosnuss eine ganz neue, frische Note. Lemongras ist hierzulande eher bekannt als Zitronengras, hat aber trotz des Namens nichts mit den bekannten Zitrusfrüchten zu tun – auch wenn der frische, zitronenartige Geruch und Geschmack daran erinnert.

War er vorher nur eine Perle, ist er nun der funkelnde Rohdiamant.